Vita

Kirsten Witte – Bürgermeisterkandidatin von BÜNDNIS 90 | DIE GRÜNEN in Halle (Westf.)

Geboren 1966 in Soest / Westfalen, verheiratet mit Jochen Stoppenbrink, zwei Kinder: Anna (*1999) und Erik (*2001)

Ausbildung

  • 1987 – 1991    Studium der BWL / VWL in Saarbrücken und Münster
  • 1991 – 1994    wissenschaftliche Mitarbeiterin Uni Münster; 1994 Promotion

Beruf

1994 – 2001: Mitarbeiterin der Stadt Münster in verschiedenen Funktionen

  • Referentin des Stadtdirektors
  • Leiterin der Wirtschaftsförderung
  • Geschäftsführerin Technologiepark Münster GmbH

Fachliche Schwerpunkte bei der Stadt Münster:

  • Querschnittsmanagement innerhalb der Verwaltung
  • (insbes. als Referentin des Stadtdirektors)
  • Unternehmenskontakte, strategische Wirtschaftsförderung und Infrastrukturentwicklung, Gewerbeflächenmanagement
  • Gründerförderung, aktive Arbeitsmarktpolitik,
  • Regionale Kooperation: Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft der Wirtschaftsförderer des Münsterlandes

seit 2001: Mitarbeiterin der Bertelsmann Stiftung in verschiedenen Funktionen

  • Projektleiterin Soziale Sicherung
  • Strategiereferentin des Vorstandes
  • seit 2007 Leiterin des Programms Lebenswerte Kommune

Fachliche Schwerpunkte Bertelsmann Stiftung | Programm Lebenswerte Kommune:

  • Nachhaltige Kommunen | Agenda 2030
  • Demografischer Wandel | Migration und Integration
  • familiengerechte Kommune | lokale Bildungslandschaften |
    Soziale Inklusion von Kindern und Jugendlichen („Kein Kind zurücklassen“) |
  • Digitalisierung („Smart Country“) | Kommunalfinanzen

Ehrenamtliches Engagement

1982 – 1986    zweite / erste Vorsitzende der Landjugend Lohne (Westf.)
1987 – 1989    Öffentlichkeitsreferentin der westfälisch-lippischen Landjugend (WLL)
1989 – 1991    zweite / erste Vorsitzende der WLL
seit 2014         Mitglied im Rat der Stadt Halle (Westf.), stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der TWO